Am Freitag, den 2. Juli 2021, fand die diesjährige akademische Feier auf dem schuleigenen, bunt geschmückten Hof statt. Corona-konform wurden Stühle mit passendem Abstand aufgestellt und es war allen 63 Abiturientinnen und Abiturienten gestattet, zwei Gäste mitzunehmen. Pünktlich um 16 Uhr begrüße unsere Schulleiterin Frau Muthmann alle Anwesenden und eröffnete somit die akademische Feier des 6. Abiturjahrgangs. Sie bedankte sich bei allen Schüler/innen, Lehrer/innen, Schulleitungsmitgliedern, Eltern und schulischem Personal für die gute Zusammenarbeit, die einen erneuten reibungslosen Ablauf des Abiturs ermöglichten. Zusätzlich betonte Frau Muthmann die besonderen Chancen unserer Gesamtschule, da ein Viertel der diesjährigen Absolventinnen und Absolventen ehemalige Realschüler/innen sind. Dies zeige die hervorragende Bildungsarbeit aller Schulzweige und Lehrkräfte – eine notwendige Voraussetzung für Bildung. Zuletzt wünschte Frau Muthmann allen Absolventinnen und Absolventen von Herzen alles erdenklich Gute.
Griesheims Bürgermeister, Herr Krebs-Wetzl, schloss sich mit seiner Rede Frau Muthmann an und verkündete erneut, wie stolz Griesheim auf unsere Schule und den damit verbundenen Bildungschancen sei. Daraufhin startete Frau Menschig, unsere Oberstufenleiterin die Zeugnisvergabe in folgender Reihenfolge: das Biologie Tutorium von Herrn Theiß, das Physik Tutorium von Herrn Dlabal, das Geschichts-Tutorium von Herrn Reinecke, das Politik und Wirtschafts-Tutorium von Herrn Willing, das Kunst-Tutorium von Herrn Müller und Frau Zwiener, das Sport-Tutorium von Herrn Degenhardt und das Chemie-Tutorium von Herrn Weiler. Tutoriumsweise traten die Schüler/innen gemeinsam mit ihrem Tutor nach vorne, um ihr Abschlusszeugnis und eine Rose entgegenzunehmen. Auch der Elternbeiratsvorsitzende Herr Rohlfs, unser Fachbereichsleiter II Herr Scheibel und die stellvertretenden Schulsprecherinnen, die ebenfalls erfolgreich ihr Abitur absolvierten, richteten in einer kurzen Rede persönliche Worte an den diesjährigen Abschlussjahrgang. Herr Scheibel hielt fest, dass die Schüler/innen Großartiges geleistet haben und sich von niemandem einreden lassen sollen, es handele sich bei diesem Abitur um ein „Corona-Abitur“. Gerade dieser Jahrgang kann besonders stolz auf sich sein, da ein Abitur unter diesen Bedingungen ein selbstständiges und diszipliniertes Lernen voraussetze. Auch er wünsche allen Abiturientinnen und Abiturienten alles Gute, sie sollen die Chancen, welche nun mit diesem erfolgreichen Schulabschluss möglich sind, gut nutzen. Die beiden stellvertretenden Schulsprecherinnen Lilith Gleich und Sarah Ertl berichteten von kleinen Anekdoten der letzten Jahre: Die beiden können sich noch gut an ihren ersten Schultag an der GHS erinnern, an dem sie aufgeregt mit ihrem vollgepackten Schulranzen in der Turnhalle saßen. Nun haben sie die Schulzeit erfolgreich hinter sich gebracht und halten ihre erste Rede, für die es leider keine „Einfach Deutsch – Lektüre“ zur gelungenen Abschlussrede gab, wie die beiden feststellen mussten. Aber auch dies meisterten die zwei und schafften es alle Anwesenden an gemeinsam erlebte Erinnerungen der letzten Jahre zu erinnern. Auch sie danken der vollständigen Schulgemeinde und ihren Eltern für die Unterstützung in den vergangenen Jahren. Zuletzt wurden noch die jahrgangsbesten und engagiertesten Schüler/innen geehrt, Urkunden innerhalb des dritten Fachbereichs verteilt und ein letztes Mal ein Jahrgangsfoto gemacht, um diesen besonderen Moment festzuhalten, bevor es zum Sektempfang ging. Erneut herrschte eine harmonische und heimische Atmosphäre auf dem schuleigenen Hof, welche die akademische Feier umso schöner machte.
Die ganze Schulgemeinde wünscht allen Absolventinnen und Absolventen herzlichen Glückwunsch und alles Glück der Welt für die Zukunft.

verf. von Fr. Roth

Schulcloud
Schulcloud
Monatsarchiv