Zwei Teams aus den Schülern/Innen der Science-Klassen nahmen am Schulwettbewerb teil, der von DLR_School_Lab TU Darmstadt zusammen mit der Gesellschaft von Freunden des DLR im Mai 2021 ausgerufen wurde.
„Der Klimawandel ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit. Eine zentrale Frage ist dabei, wie wir umweltfreundlich Energie gewinnen können. Dabei spielt neben der Sonnenenergie auch die Windkraft eine große Rolle. Aber was tun, wenn einmal kein Wind weht? Dann muss die zuvor gespeicherte Energie genutzt werden – und deshalb ist die Energiespeicherung so wichtig“. Genau darum ging es bei diesen Schulwettbewerb.
Die Teilnehmer sollten zunächst ein Windrad bauen, in dem die Windenergie mithilfe eines Generators in Strom umgewandelt werden sollte. Der gewonnene Strom sollte weiterhin mit einem geeigneten und frei gewählten Speichermedium zwischengespeichert werden, bevor er an den elektrischen Endverbraucher angeschlossen wurde. Dabei wurde eine Messreihe zur Bestimmung der elektrischen Leistung durchgeführt, die in einer Dokumentation festgehalten wurde.
Team 1 arbeitete dabei mit einem 3D Drucker, um eine reale Landschaft zu erstellen. Team 2 benutzte PC-Ventilatoren für diese Aufgabe. Das Preisgeld beträgt 2.500 €. Die Teams durften aus 2 bis 5 Mitgliedern bestehen. Der Einsendeschluss war der 18.06.2021.
Den beiden Teams: Annalena (G9a), Konstantin und David (G 6a), Laura, Melina und Lilli (G 6b) drücken wir die Daumen und wünschen viel Erfolg bei der Teilnahme!

verf. von Fr. Ayles

Schulcloud
Schulcloud
Monatsarchiv